Skip to main content

Pastinake süßlich, würzig, mild

Pastinaca sativa L. subsp. sativa

Pastinaca sativa L. subsp. sativa oder einfach Pastinake gehört zu den typischen Herbst- und Wintergemüse Kulturen. Ab Oktober bis in den März hinein ist diese aus Europa stammende Rübe, die der Möhre gleicht, bei uns hiesig. In dieser Zeit finden Sie die Pastinaken auch bei uns im Hofladen sowie in unseren Obst- und Gemüsekisten.

Gesundheitswert

Pastinaken sind ähnlich wie Kartoffeln reich an Kohlenhydraten und enthalten viele Ballaststoffe. Auch Mineralstoffe wie Kalium und B-Vitamine sind reichlich enthalten. Beim Rösten werden die vielen enthaltenden ätherischen Öle intensiviert und sind wohltuend für Magen und Darm.

Heilwirkung

Pastinaken sollen:

  • harntreibend und appetitanregend sein
  • Die ätherischen Öle der Pastinake sollen eine leicht antibakterielle Wirkung zeigen.
  • Der hohe enthaltende Pektin Gehalt der Pastinake soll wie ein natürliches Bindemittel wirken.

Verwendungszweck

Die Wurzeln eigenen sich als Suppen- und Eintopfzutat, Salat- oder Gemüsebeilagen. Die Blätter der Pastinake haben ein leicht süßliches, würzigen Geschmack und können so als Kräuter Ersatz verwendet werden.

Pastinake oder Petersilienwurzel

Leicht zu unterscheiden sind beide Wurzelgemüsearten am Geruch und am Geschmack

Äußerlich unterscheiden sich die beiden Rübenformen durch:

  • die leichte Einkerbung des Blätteransatzes bei Pastinaken bzw. dem tiefer liegenden Blätteransatz.
  • häufig ist die Wurzelpetersilie etwas kleiner.
Pastinake & Petersilienwurzel