Skip to main content

Steckrübe Roh ungenießbar!

Brassica napus ssp. rapifera

Die Steckrübe oder Kohlrübe entstand aus einer Kreuzung von Brassica oleracea (Gemüsekohl) und Brassica rapa (Speiserübe) und zählt zu den klassischen Wintergemüse. Die Steckrübe zählt wie Rucola, Radies, Kohlrabi und Weißkohl zur großen Familie der Kreuzblütler - Brassicaceae

Erntezeit

Die ersten Rüben lassen sich bereits im September ernten. Im Oktober und November ist dann die Haupterntezeit der Steckrübe. Über die gesamten Wintermonate sind die Köpfe bei uns ab Hof und in unseren Obst- und Gemüsekisten hiesig.

Gesundheitswert

Das gelbliche Fruchtfleisch der leicht süßlichen Steckrüben erinnert an Pastinaken und Möhren. Die Rübe enthält geschmacksbildende Schwefelhaltige, ätherische Öle. Auch ist die Steckrübe reich an Glucose, Fructose, Vitamin C sowie sekundären Pflanzenstoffen.

Verwendungszweck

Gerade für Kinder ist der hohe Gehalt an Beta Carotin geeignet. Beta Carotin stärkt die Abwehrkräfte gegen Infektionen. Besonders geeignet sind die Rüben für Eintöpfe mit Möhren, Petersilienwurzeln und Pastinaken.