Skip to main content

Eisbergsalat

Lactuca sativa var. capiatata der knackige

der Eisbergsalat gehört zu den Asteraceae – Korbblütlern und stammt vermutlich aus den Vereinigten Staaten. Man nennt den Eisbergsalat auch Eissalat. Diesen Namen verdankt der Eisbergsalat seiner lang anhaltenden Knackigkeit. Gerade diese Knackigkeit macht den Unterschied zu anderen Blattsalaten aus. Hiesig ist der Eisbergsalat ab Hof und in unseren Obst- und Gemüsekisten nur über die Sommermonate (Juni – Oktober). Wie bei einem Weiß- oder Rotkohl bildet der Eisbergsalat einen runden und festen geschlossenen Kopf.

Gesundheitswert & Heilwirkung

Eissalat ist Vitaminreich (besonders C, E, Carotin).

Wie alle Salate soll Eisbergsalat:

  • hustenstillend, leicht verdaulich und appetitanregend sein

Verwendungszweck

Geschmacklich ähnelt der Eisbergsalat dem Winterkohl nicht, sondern schmeckt ähnlich wie Kopfsalat und Eichblattsalat. Besonders für knackige Salate eignet sich Eissalat.