Skip to main content

Pfannkuchen mit Rhabarberkompott

Für den Kompott

  • 800 g Rhabarber (Alternativ Äpfel bei halber Zuckermenge)
  • 1 Bourbonvanilleschote
  • 100 g Rohrzucker
  • 3 TL Speisestärke
  • 2 EL Kaltes Wasser

Für die Pfannkuchen:

  • 150 g Mehl
  • 2 Eier
  • 125 ml Bier
  • 125 ml Wasser oder Milch
  • Butter zum Braten

Lasst Euch mit weiteren Rezeptideen aus unseren Obst- und Gemüsekisten inspirieren.

 

 

 

    Für den Rhabarberkompott

    1. Rhabarber putzen und in 3 bis 4 cm lange Stücke schneiden. Vanilleschote längst aufschneiden und das Mark herausnehmen.
    2. Rhabarber Stücke und das Vanillemark-Schote und Zucker in eine große Schüssel geben und für 30 Minuten ziehen lassen.
    3. Anschließend die Mischung in einem Topf geben und zugedeckt bei mittlerer Hitze unter Rühren für 8 Minuten köcheln lassen. Vanilleschote und das Mark herausnehmen.
    4. Die Speisestärke in Wasser einrühren, auflösen und zum Rhabarber geben. Damit eine leicht sämige Bindung entsteht, erneut einmal kurz aufkochen lassen. Nun den Kompott abkühlen lassen.

     

    Für die Pfannkuchen

    1. Aus Mehl, Eier, Bier, Wasser (Milch) einen Pfannkuchen Teich rühren.
    2. In der Pfanne hauchdünne, knusprige Pfannkuchen backen (dies gelingt am besten, wenn man beim Eingießen des Teiges die Pfanne hin und her schwenkt, sodass der Teig sich gleichmäßig verteilen kann).
    3. Mit Rhabarberkompott servieren. Tipp: Das Rhabarberkompott kann schon am Vortag hergestellt werden.