Skip to main content

Kürbisbrot

  • 300 g Kürbisfleisch (z.B. Hokkaido)
  • 3 EL Wasser
  • 500 g Weizenmehl, Type 550
  • 1 Pck Trockenhefe
  • 2 EL Honig, flüssig
  • 3 EL Milch, lauwarm
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 1 TL  gestr. Salz
  • Fett, für die Form

 

lasst Euch mit weiteren Rezeptideen aus unseren Obst- und Gemüsekisten inspirieren.

  1. Das Kürbisfleisch klein schneiden und in einem Topf mit wenig Wasser drei bis vier Minuten unter Rühren andünsten, dann pürieren und erkalten lassen.
  2. Für den Teig Mehl und Trockenhefe in einer Rührschüssel gut vermischen. Danach Honig, Milch, Öl, Salz und das Kürbispüree hinzufügen.
  3. Mit einem Rührgerät zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort solange gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
  4. Den Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer bemehlten Fläche nochmals kurz durchkneten, zu einem länglichen Laib formen und in eine gefettete Kasten- oder Brotbackform legen. An einem warmen Ort gehen lassen, bis es sich wieder vergrößert hat.
  5. Die Teigoberfläche einschneiden und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Heißluft ca. 40 Minuten backen.